Meine to-want-Liste 1. Quartal 2024

""

„Sei mal nett zu dir!“

Meine Business-Freundin Christine Finger ist wenig begeistert. Es ist Freitag, 12.30 Uhr und Zeit für mein Kompetenztreffen mit Christine und meinen Kolleginnen Barbara Schweizer, Astrid Zand und Kathrin Kerler. Hier werden Pläne geschmiedet. Ich werde schon in der ersten Woche des Jahres von all meinen Ideen völlig überrannt. Ich kann mich nicht entscheiden. Es gibt so viele attraktive Möglichkeiten. Was soll ich davon umsetzen? Was kommt auf die Warteliste und was in den Ideenfriedhof?

Da rettet mich Judith Peters mit der von ihr im Blogtober getesteten Idee der to-want-Liste. Inspiriert vom Buch „12 Wochen ein Jahr“ aus dem Jahr 2020. statt einer Jahresplanung. Denn bei einer Jahresplanung, geht den meisten im Sommer die Puste aus. Oder ist das nur bei mir so? Dabei ist es nicht wichtig, wann du startest. Genau jetzt und dann 12 Wochen abzählen. Das ist es.

Flott schreibe ich herunter, was ich im ersten Quartal 2024 erledigen möchte. Und noch viel mehr. So viele Sehnsüchte und Wünsche treiben mich an.

Du interessierst dich dafür, eine eigene Quartalsplanung anzugehen? Dann hier lies hier meine Anleitung.

Focus-Projekte

  1. Ziel: 20 TeilnehmerInnen an meinen Online-Kursen
  2. Ziel: 5 Kilometer in 40 Minuten laufen
  3. Ziel: Morgenroutine beibehalten (kreative Idee für den Aufenthalt in Oberhof finden)

für mich

  1. die Dekoration Beratungszimmer abschließen – ✅ Schau in meinen Monatsrückblick Januar. Das Zimmer ist so schön geworden. Mit Mini-Sofa.
  2. Freunde treffen – ✅ Raclette-Essen bei Ines und Klaus
  3. 100-Meter-Lauf trainieren – ✅❎ dreimal geschafft vor Oberhof
  4. meine ersten Ads schalten
  5. meinen ersten Funnel erstellen
  6. Im Arbeitszimmer die Kabel ordentlich verlegen, damit der Staubsaugerroboter arbeiten kann, das Licht mich gut ausleuchtet und meine Videos schön sind – ✅ Das Regal hängt an der Wand. Kabel aufgeräumt. Der Arbeitsplatz geht jetzt wirklich als schön durch.
  7. Zu meiner ersten Ecstatic Party gehen ✅
  8. meine Schrift auf der Homepage ändern (Roboto, Helvetica oder Ariel)
  9. in Oberhof meine erste Schneeschuhstaffel laufen und die Silbermedaille bekommen
  10. bei der BSG Helferparty einmal alle Kegel abräumen
  11. zum Cousinentreffen fahren und Spaß haben
  12. mein Einführungsseminar im neuen Raum halten
  13. meine neuen Bilder auf der Homepage einfügen
  14. zum Zahnarzt gehen
  15. Frauenvorsorgetermin vereinbaren
  16. mit Thomas eine Mega-Geburtstagsparty feiern
  17. mit den Eichhörnchen einen weiteren Glaubenssatz lösen
  18. Jeden Tag mein „Oh happy day PLANER“ ausfüllen und erleben was passiert
  19. morgens um fast 5 Uhr aufstehen, Trampolin hüpfen, Yoga machen
  20. einmal pro Woche Gewichte heben – ich will einen Yoga-Liegestütz können
  21. Für den Trollinger Marathon anmelden (hihi Distanz 5 Kilometer).
  22. 3 VHS / Haus der Familie Vorträge halten
  23. meine erste Kooperation starten (mit Peter Baum)

für die BSG Neckarsulm

Für die BSG Neckarsulm schlägt mein Herz. Deshalb habe ich auch hier Projekte:

  1. Sponsorenpapier erstellen
  2. Zukunftsplan entwickeln
  3. Preis in der Sparkasse abholen ✅
  4. Helferparty rocken
  5. Oberhof stemmen
  6. Entwicklungsstrategie festlegen
  7. 20 Posts schreiben
Jutta Büttner mit Handy

Es ist dir wichtig, deine Beziehungen wertschätzend zu gestalten? Dann hol dir meinen Newsletter.

Jede Woche eine Inspiration direkt in dein Postfach.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar