Flirt mit dem Online-Business: Vorwoche 1

Es wird ein heißer Flirt. Der offizielle Start von Kickstart, dem 10 Wochen Intensivprogramm von Sigrun ist am 23.01.2023, 10 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Bis dahin soll/darf ich schon das ein oder andere vorbereiten.

Erstes Brainstorming mit Judith – Sympatexter

Ich habe bereits mit Judith Peters, meine Blogmentorin und Begleiterin in Deutschland bei Kickstart gemailt und meine erste Idee präsentiert: ein 4-Wochen-Kurs für mehr Familienfrieden mit dem PuberTIER. Judith hatte natürlich auch eine Idee: (Die Idee gefällt mir, nachdem ich sie verstanden habe): Familienfrieden mit dem Teenanger. Es ist ein tolles Wortspiel. Und schon kriechen die ersten Zweifel langsam hinten den Nacken hoch. Ich war doch angetreten, Führungskräfte von wertschätzender Kommunikation zu begeistern. Was tue ich damit? Soll ich alles ändern? Oder Führungskräfte ansprechen, die Jugendliche zu Hause haben?

Wie zu erwarten, gibt Sigrun dafür schon ein Mantra vor: Trust the process. Und so lehne ich mich zurück und vertraue.

Schallendes Gelächter oder wie benutze ich ein Tisch-Stativ richtig

Am Sonntag habe ich erlebt, dass es wirklich klug ist, sich Unterstützung zu sichern. Morgens hatte ich mit einer Freundin ein Meeting über Handybildschirm. Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, dass es doch recht blöd ist, dass dann, wenn ich das Handy in den Halter klemme, das Mikrofone zu geklemmt wird. Genauso ist es unmöglich, das Ansteckmikrofon zu benutzen. Der Anschluss ist verdeckt. Ich gebe gerne zu, dass habe ich jetzt über 2 Jahre Onlinebusiness so gemacht.

Schallendes Gelächter meiner Tochter. Schwupp, hat sie das Handy eingeklemmt und gekippt (Ah, da ist auch eine Aussparung in der Halterung. Ist mir nie vorher aufgefallen.). Für mich ist es ein weiterer Beweis, dass meine Entscheidung für Kickstart genau richtig ist. Ich werde so viele Abkürzungen bekommen. Wenn du also irgendeine Herausforderung hast, dann sichere dir Unterstützung. Frag nach, alles! Es gibt für jede Herausforderung jemanden, der sie schon gemeistert hat.

Wie starte ich eine neue Routine – gleich zwei Kurse gebucht

Damit Kickstart ein voller Erfolg werden kann, habe ich mich entschlosen in dieser Woche auch an „Neustart“ mit Simone Kriebs teilzunehmen. Fünf Tage lang treffen wir uns in einer Gruppe der Frühaufsteher um 6 Uhr morgens. Wir starten mit einer angeleiteten Selbsthypnose in den Tag.

  • Thema #1: Atem, meine Gedanken und Ideen zu müssen und können, mich zu einem dynamischen Selbstbild hinentwickeln. Das Motto für den Montag: Ich bin frei. Ich muss nichts. Ich kann, wenn ich will.
  • Thema 2#: Herz. Weniger verstecken der Gefühle und mehr Liebe fließen lassen. Das Motto für den Dienstag: Auch wenn ich noch nicht …. bin/kann, liebe und akzeptiere ich mich.
  • Thema 3#: Ich habe es nicht sofort notiert und ich als „Insel des Vergessens“ habe keine Idee, um was genau es ging.
  • Thema 4#: Focus setzen. Motto für den Donnerstag: Nimm die Dankbarkeit wahr.
  • Thema 5#: Vertrauen. Das Motto für den Freitag: Du bist das Leben.
  • Thema 6#: Vergebung und Frieden schließen.
  • Thema 7#: Verbindung zwischen Kopf, Herz und Bauch.
  • Es war so bereichernd. Ich werde an dieser Art sich selbst immer wieder zu beeinflussen dran bleiben. Es tut mir gut.

Meine Willensstärke erforsche ich mit Olaf Hartke und Anja Palitza. An 10 Abenden werde ich an meinen Träumen und Zielen dran bleiben. Das passt sehr gut zu SOMBA Kickstart.

Meine Schritte

  • Ich richte ein PayPal-Konto und ein Stripe-Konto ein. Ich vertraue auf den Prozess. Das bedeutet, ich bin der festen Überzeugung, ich werde Online-Pakete verkaufen.
  • Ich entscheide, dass alle Kundenzahlungen auf ein Konto laufen und ich so mehr übersicht habe (Ach, es war schon schön, als ich das Geld auf dem privaten Konto hatte und es so einfach auszugeben war. Damit komme ich meinem Traum, mir selbst ein „Gehalt“ zu überweisen näher.)
  • Ich bestelle ein Foto-Shooting bei Marc-Ferdinand Körner. (Es geht so viel leichter, wenn du einfach Fotos hast, die du schwupp in eine Grafik einbaust. Von Herzen empfehle ich ein Shooting mit Marc.)
  • YouTube-Kanal erstellt. (Ich bin mir sicher, dass ich dann dort meine Videos hosten kann).
  • Ich poste fleissig.
  • Ich ändere mehrfach meinen Facebook-Header und den für LinkedIn.
  • Derzeit habe ich unterschiedliche Listen in meinem Mailingprogramm. Bestimmt kann Thomas sie zusammenführen und markieren (tag setzen). Zwei Listen: Masterliste und Kundenliste.
  • Am letzten Januarwochenende habe ich mein erstes Online-Einführungsseminar. Mein SEEDing läuft. Da Folien und Workbook noch fehlen, sind die diese Woche dran.

Fazit

Ich bin so aufgeregt. Der Flow hat mich ergriffen. Es gibt kein Verschieben mehr. Bis 23. Januar 2023 wird mein Schreibtisch frei sein, von all den Vorbereitungen für meine Einführungskurse. Das bedeutet, jetzt loslegen und dann den Kopf klar haben.
(Das war mein Plan bis Donnerstagabend, dann hat Sigrun eine Party geschmissen und ich habe realisiert, dass es einen Vorkurs gibt, der nächste Woche startet und ich jetzt wirklich in die Puschen kommen sollte.)
Ich stelle fest, es ist schon ein wirklich enormer Zeitaufwand, denn ich in den nächsten Wochen stemmen werde. Alleine die Videos, Calls und Breakoutsessions nehmen pro Woche 5 Stunden in Anspruch. Dann kommt das Umsetzen noch dazu. Ich bin gespannt.

Lass uns in Kontakt bleiben.

Mein Newsletter kommt direkt in dein Postfach.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Silke Geissen

    Huuuuiiii, du fegst ja rein ins neue Jahr! Ich bin total gespannt und gebannt. Und ich bin sicher, du wirst einen tollen Kurs entwickeln.

    Ich freue mich drauf, dich beim nächsten Mal besser verstehen zu können. Lieben Dank an deine Tochter!

    Hab eine schöne gespannte Zeit bis zum Start!
    Liebe Grüße, Silke

    1. Jutta Büttner

      Liebe Silke,
      ich vertraue in das Leben und gehe den nächsten Schritt.
      Liebe Grüße
      Jutta

Schreibe einen Kommentar